Moondaughter, Natürliche Schönheit für Frauen

www.Moondaughter.de

Haartalle 2 · 24534 Neumünster · Telefon: 0 43 21 / 2 65 65 73 · Email: hp@martina-karschner.de

Monatsthemen

WACH.GEKÜSST · Frühling · Ostern

Schneeglöckchen

Lebenskräfte und zarte Säfteströme räkeln sich behutsam durch die kalte Wintererde. Voller Potential, Kraft und innerer Zielstrebigkeit. Es hilft nichts: trotz Schnee und Nordostwind wird die Lebensenergie – das Qi – sich in allen Lebewesen von innen nach außen bewegen und im Jahreszyklus eine neue Saison eröffnen.

Nutzen wir die kommende Zeit, um die Leber (und Gallenblase) zu reinigen, ihr Blut zu erneuern und ihren natürlichen Energiefluss zu harmonisieren. Chinesisch heißt es: „Die Leber öffnet sich in den Augen“. Der Frühling ist eine gute Zeit, um die Sicht zu klären und frei zu werden für das eigene Wachstum in eine Richtung, die von Sonne und Licht beschienen wird. Kopflastige Vorsätze aus beschwipsten Silvesternächten, unrealistische Planzahlen aus langweiligen Teamsitzungen und einer Zeit, die jetzt nicht mehr ist: wenn Sie das alles zur Verzweiflung bringt, räumen Sie auf und orientieren sich neu!

Mit einer reinigenden Frühjahrskur, speziellen Heilkräutern für die Leber und warmen Ölmassagen nutzen wir die natürliche Qi-Bewegung von innen nach außen, um „Abgestorbenes“, Säuren und Schleim aus unserem Körper zu entfernen. „Schleim“ (chin. „Tan“) ist zu verstehen als etwas sehr Trübes, eingedickt bis steinhart, das Meridiane, Blutgefäße und Organe blockiert, den Kopf benebelt und für körperliches Unbehagen sorgt.

Nach so einer Kur strömen die Körpersäfte klar und flüssig, das Bindegewebe ist straff , die Haut klar, der eigene Duft angenehm und die Muskeln sind geschmeidig. Sind die Qi- und Schleimblockaden erst einmal entfernt, entstehen kreative Visionen wie von selbst. Experimentieren Sie mit etwas mehr Spontaneität und Spiel!


SOMMER · Liebe, Duft und Lust

Sommer ist Blütezeit. Eine wahre Pracht an duftenden Rosen erfüllt unser Herz mit Freude und lockt Sinnlichkeit und Eleganz. Vielleicht haben Sie Lust, auf dem Markt einen Arm voller Blumen zu kaufen und diese zu Hause nach Herzenslust zu arrangieren.

Was unser Herz nährt? Genießen Sie Sommerfrüchte in allen Farben, vor allem rote. Verbringen Sie viel Zeit mit Menschen, die lachen. Kultivieren Sie bewusst Freude und lassen Sie sich in der Natur, durch Kunst und schöne Bücher inspirieren. Singen und tanzen machen besonders viel Spaß!

Was den Sommer noch schöner macht:
(Alle Kräuter und Kosmetik sind erhältlich bei MOON.DAUGHTER)

1. Erdbeer-Smoothie mit Rosenwasser

fruchtiger Vitaminspender für jeden, auch Kinder!

2. Hirsesuppe mit Aprikosen und Lilienzwiebeln für Sensibelchen

Aprikosen machen eine samtweiche Haut, fördern eine schöne Bräune
reich an Beta-Karotinen für eine Optimierung des natürlichen Sonnenschutzes

3. Chrysanthementee mit Goji-Beeren

ein wunderbarer leicht süß schmeckender Tagestee bei Sommerhitze

4. SOMMER · Hautpflege

natürlich, schützend und pflegend:
SONNEN.ÖL, AFTER.SUN und NEROLI.Minze Gesichtswasser von MOON.DAUGHTER
und Körperlotion von LUNASOL


HERBST · Von Abschied und Trauer ... und von Genuss

Spüren Sie auch diesen leisen Anklang von Melancholie, morgens wenn der erste Nebel sich vom Gras hebt oder sich die milde Abendsonne durch das Laub der Bäume schmeichelt? Das Herbstlicht spiegelt so viele warme, satte Farben, dass man gleichzeitig getröstet ist, mit einem Seufzer der Erleichterung in der Brust.

Wir müssen uns immer wieder lösen von unerfüllten Hoffnungen, Träumen und Beziehungen. Die wilden Triebe in unserem Lebensgarten beschneiden wir mutig und konsequent, doch wir gärtnern mit Liebe: was mit Lebenskraft erfüllt ist, wird nicht zerstört. Was nicht gelungen ist im Laufe des Jahres soll betrauert und dann entschieden zu Grabe getragen werden. So entsteht Raum für NEUES und es bleibt, was WERT hat.

Manche Formen der Depression sind in Wahrheit tiefe Trauerprozesse .....

HERBST ist Erkältungszeit
... und sonnendurchflutete Ernte

In dieser Zeit sind unsere Organe Lunge, Dickdarm und Haut besonders gefordert. Es ist wichtig, sich vor Wind zu schützen (besonders im Nacken, Schal tragen!) und die Füße warm zu halten (Flip Flops einmotten). Das Immunsystem kann trainiert werden mit regelmäßigem Hautbürsten, Herbstspaziergängen an frischer Luft und

Hautpflege mit EDELSTEINÖL „TOPAS“ / 50 ml für 30 Euro

  • mildes, schützendes Hautöl für die tägliche Anwendung
  • bei Neigung zu Erkältungen und Allergien, auch für Kinder
  • .hellt Stimmungsschwankungen (z. B. durch Lichtmangel) auf

Zu scharfes und zu heißes Essen (Chili, Currywurst ...)

Aus der Heilkräuterküche empfehle ich:

BÄRWURZ.HONIG nach Hildegard von Bingen / 100 gr für 17,50 Euro

zur Darmreinigung und Darmsanierung, zur Entlastung der Leber
kurmäßig zur allgemeinen Entgiftung, bei Migräne...


WINTER - Innehalten: schauen, träumen, erinnern

Pausen gehören zum Grundrhythmus der Natur. Die Erde und ihre Pflanzen verschließen sich und bewahren ihre wesentliche Kraft für die Erneuerung im Frühjahr, behütet von den Waldfeen, Wassergeistern und Pflanzengöttinnen.

Ausruhen und den Atem der Schöpfung in die Tiefe bringen, mit einem gelassenen Seufzer sterben lassen was uns von uns selbst trennt. Innenschau halten und erinnern, was wir sowieso schon wissen. Träumen, was die heilenden Samen für die Zukunft sind. Sich beschenken lassen von Inspiration und innerer Führung.

Vielleicht hört sich das nach Einsamkeit an, aber es hat Kraft.

MOXA - Beifuss, das wilde Kraut der weisen Unsterblichen

Die Behandlung mit der chinesischen Moxazigarre durchwärmt den Körper bis in die Knochen hinein, die tiefe innere Wärme kann tagelang anhalten. Der angenehme Geruch bester japanischer Moxawolle löst Gedankenstress in Rauch auf.

Moxibustion eignet sich hervorragend:

moxa
  • zur Immunstärkung, bei andauernder Frösteligkeit und innerem Kälteempfinden
  • bei Erkältungen ohne Fieber
  • bei seelischem und mentalem Stress
  • bei Schlafstörungen
  • bei Muskelverspannungen: Nacken- und Rückenschmerzen, Schulter-Arm-Syndrom
  • bei Schmerzzuständen, die sich durch Kälte und feuchte Witterung verschlimmern: Rheuma, Arthrose und Fibromyalgie
  • statt Akupunktur für Menschen, die nadelempfindlich sind

Eine reine Moxabehandlung dauert 15 – 45 Minuten / Kosten: 15 – 45 Euro.

Sie kann gut mit Schröpfbehandlungen und therapeutischen Einreibungen kombiniert werden, auch wenige Akupunkturnadeln können in bestimmten Situationen hilfreich sein.

Verschenken Sie Schönheit und Entspannung

Eine ausgedehnte Massage in wohliger Wärme und duftendem Wohlgeruch ist eine sinnvolle Investition in die Gesundheit. In ruhiger und zeitloser Atmosphäre zu sich selbst zu kommen kann tiefe Regeneration und Heilung mancher Beschwerden in Gang setzen. Die Lebenskraft wird gestärkt und für die innere Erholung eingesetzt statt für die permanente Stressregulation. Beschenken Sie liebe Menschen und sich selbst damit.

Für sinnliche Genießer/innen empfehlen sich die Gesichtsverjüngende Akupunktur, Gesichtsmassage, die Luxuskreationen aus der MOON.daughter – Gesichtsölserie und LUNASOL – Kosmetikprodukte.

Für alle meine Behandlungen und Produkte können Sie Geschenkgutscheine erhalten -ich berate Sie gerne.


JULI · GEDEIHEN · Großzügigkeit

Feuer, Wärme, Leidenschaft und Liebe, blutrot, Herz, Kreislauf und Gesicht sind Begriffe, die die 5 – Elemente- Theorie der Chinesischen Medizin mit der Jahreszeit des Sommers verbindet.

Wenn das Herz vitales Blut bis in die äußersten Schichten des Körpers verteilt, wirkt das Gesicht frisch, rosig und es hat eine präsente Ausstrahlung, außerdem bräunt die Haut gleichmäßig.

Das Herzblut kann mit roten Früchten wie Himbeeren und Kirschen genährt und erfrischt werden, saftige grüne Salate und Gemüse reinigen und erneuern das Blut. Ein gut genährtes Herz ist stark, kann überfließen vor Liebe und großzügig sein.

Weitere Herzensnahrung sind Wert schätzende Gespräche, sinnliche Zweisamkeit und seelische Verbundenheit.

Eine wunderbare süß-cremige Suppe für Haut und Herz aus Salat, Erbsen, Reis und Kokosmilch sowie Herz erfreuende rote Süßspeisen finden Sie in dem Buch „Suppito“ (s. shop)

.

MAI · Öffnung · Vertrauen

Schmeichelnde Winde, regennasses Gras, Blütenfülle an Sträuchern und Bäumen: im beständigen Rhythmus der Jahreszeiten öffnet die Natur sich der Welt, empfängt Licht und Wärme. So erneuert sich das Leben – aus sich selbst heraus.

Mit frischer Lebenskraft und zuversichtlicher Fürsorge kümmern wir uns um unsere Projekte, vielleicht verlieben wir uns neu, manche trauen sich und heiraten.


MÄRZ - Aufbruch

Lust, sich zu bewegen. Frische Luft einatmen und alle Zellen damit beleben. Leichtigkeit, klarer Kopf, neuer Ideenschwung. Sich auf den Weg machen zu neuen Zielen, ohne überflüssiges Gepäck. Geschmeidig werden in Körper, Geist und Seele.

Wie das geht?

Mit einer sanften, aber gründlichen Entschlackungskur reinigen Sie Ihren Körper von der Winterschwere:

  • samtweiche Edelsteinbäder entziehen dem Gewebe die Säuren
  • leichte Kost reinigt Leber und Darm »siehe Rezepte«
  • Kräutertees regen die Nieren an, unterstützen das Abnehmen
  • Akupunktur, Schröpftherapie und Moxa bringen die Energie zum Fließen

Empfehlungen für eine Frühlingskur

  • Starter-Set zur Entsäuerung + Cellulitekur (DROSTE-LAUX)
  • Astragalus-Stoffwechseltee
  • Gesichtsverjüngende Akupunktur (3 - 6 Sitzungen)
  • Cellulite-Behandlung für die Oberschenkel
  • MORGENTAU - Anti-Cellulite-Öl

FEBRUAR – keimendes Licht

Aus der Sicht der Chinesischen Medizin: die gut gehüteten Winterschätze in uns beginnen sich zu räkeln, reiben sich die verschlafenen Augen und werden von der aufstrebenden YANG-Energie des HOLZ-Elementes belebt und zum Wachstum angeregt – natürlich noch ganz langsam, es ist ja noch kalt. Das Element „HOLZ“ repräsentiert den Frühling, steht für Bewegung, die Organe Leber, Gallenblase und Augen.

Aus der Sicht der Westlichen Medizin: die dunkelste Zeit des Winters ist vorüber, an manchen Tagen ist es aufmunternd sonnig, aber klirrend kalt. Wer kann, macht einen Spaziergang oder hält sein Gesicht für 10 Minuten in einer geschützten Ecke im Garten oder auf dem Balkon in die Sonne – das hellt trübe Gedanken auf und ist gut für unsere Knochen, weil die milden UV-Strahlen die Produktion von Vitamin D in unserem Körper anregen.

Gesicht und Hände sind zu dieser Zeit oft besonders trocken, gereizt mit roten Äderchen oder sogar rissig. Ich empfehle Ihnen hierfür als tägliche Pflege, vor einem Spaziergang an frischer Luft oder als Regenerationspflege für die Nacht:

LUNASOL "Nachtcreme"

gehaltvoll, leicht rückfettend,
auch als Tagespflege, Gesichtsmaske, Handkur

LUNASOL "Jasmincreme"

eine sehr reichhaltige Pflege

LUNASOL "Kinderbalsam"
LUNASOL "Kindercreme"

als Grundemulsion bei trockener, rauer + gereizter Haut einzeln oder nach dem Kinderbalsam auftragen

Die LUNASOL – Kinderserie ist eine sehr wirksame Pflege bei Neurodermitis + Schuppenflechte, sie beruhigt + kühlt die Haut, nährt sie ohne zu schmieren und lindert effektiv Juckreiz! Für Säuglinge, Kinder und Erwachsene!

LUNASOL "24-Stundencreme"

gehaltvoll, leicht rückfettend,
auch als Tagespflege, Gesichtsmaske, Handkur

LUNASOL "Handcreme"

mit nährendem Vanilleöl, fettet nicht

 

Als sehr ergiebige EXKLUSIVE TOPP-PFLEGE für die anspruchsvolle Haut empfehle ich das "Moon.daughter – Set für trockene Haut" (in dieser Reihenfolge anzuwenden):

Gesichtswasser "ROSE-Hamamelis"

die gereinigte Haut damit leicht besprühen

Gesichtsöl "Monden.Licht"

2 – 3 Tropfen in die feuchte Haut sanft einmassieren

LUNASOL "Nachtcreme leicht"

dünn auftragen, nachdem das Öl eingezogen ist


JANUAR - Winterzeit ist Ruhezeit!

Im Menschen wechseln sich körperliche Rhythmen ganz natürlich ab, es gibt Zeiten der Aktivität und solche der Ruhe. Nach dem Verständnis der Chinesischen Medizin entspricht der Winter dem Wasserelement, dem die Nieren zugeordnet sind. Die Energien fliessen in die Tiefe, damit sich unsere Wurzelkraft aufladen und erneuern kann, der innere Wille wird gestärkt und kann sich fest verankern. Wird diese innere Kraftquelle genährt, bildet sie ein solides Fundament für unsere Visionen und unser Wachstum im Frühling.

Ein allzu hektischer Lebensstil im Winter verbraucht oft mehr Lebensenergie als uns gut tut: wir sind erschöpft, nervös, verzetteln uns in unreifen Ideen. Später sind wir frühjahrsmüde, die Leberenergie treibt die stressige Hitze nach oben: juckende Augen, laufende Nase, allergischer Husten – Heuschnupfen.

Eine verfrühte Diät nach den genüsslichen Weihnachtstagen macht feucht-kalte Hände und Füsse, lässt den Rücken erschaudern und geht eh´ zu langsam. Warten Sie noch ein Weilchen, wenn es nicht geht, lassen Sie sich in meiner Praxis mit Akupunktur, Moxa und Wickeln behandeln.

Wir können und wollen nicht immer so langsam leben wie es unserer Gesundheit vielleicht förderlicher wäre – dafür ist die westliche Welt nicht gemacht. Wir können aber achtsamer leben, uns rhythmisch immer wieder in ein angenehmes Gleichgewicht bringen. Etwas länger schlafen, warmes Essen und regelmäßige Massagen sind eine gute Hilfe.

AUSZEIT

wohlig entspannen und die innere Kraft nähren: Wickelbehandlung mit Rückenmassage und Moxibustion zum Aufwärmen, Stress lösen und Durchatmen.

Sie genießen:

  • entweder einen warmen Ingwer-Wickel für die Nieren, der löst den Stress

  • oder eine duftende Kräuterpackung für den Rücken, die löst die verkrampfte Muskulatur

  • eine Rückenmassage mit Rosmarinöl, das wärmt oder mit Lavendelöl, das entspannt

  • die Akupunktbehandlung mit der chinesischen Moxazigarre für den „Göttlichen Gleichmut“ löst den restlichen Stress in Rauch auf

Foto Pferd auf Frühlingswiese: Elisa Al Rashid / pixelio.de